firma.de entdeckt: hairfree Institut Aschaffenburg

Eintreten und wohlfühlen. So lässt sich das Gefühl am besten wiedergeben, welches einen ereilt, betritt man das hairfree Institut in der Frohsinnstraße in Aschaffenburg. Klare Strukturen, saubere helle Räume, eine freundliche Mitarbeiterin sowie Inhaberin empfangen den Besucher.

Hell und freundlich geht es dann auch direkt weiter. Vom Gesprächsverlauf über die Räumlichkeiten, der Präsentation bis hin zur Verabschiedung.

Doch kommen wir erst einmal an und fragen die Gründerin Korinna Lindner, was es heißt, ein eigenes Geschäft zu führen und welche Tipps sie für angehende Gründer und Unternehmer hat? Korinna Lindner im Gespräch mit firma.de Unternehmensberater Thomas Häntsch aus Aschaffenburg.

Im Bild (v.l.n.r.): Angelika Hüttermann, Nicole Mlynek, Korinna Lindner und Daniela Wernig

Korinna, welchen Beweggrund gab es für deine Gründung?

Mein Wunsch und mein Traum war es seither, Unternehmerin zu sein. Bisher war aber die Familie und das Haus Verpflichtung. Es musste Geld reinkommen. So wurde dieser Wunsch immer wieder nach hinten verschoben. Dann kam der Zeitpunkt; der Vertrag meines Mannes wurde nicht verlängert, die Kinder waren aus dem Haus und wir standen vor der Frage: Was machen wir jetzt? Die Zeit war jetzt da. Daraus entstand der Entschluss. Da aber bereits 50 Jahre jung, wurde uns auch klar, dass große Fehler nicht mehr sein sollten. Wir suchten also nach einer ausgereiften Idee, nach einem Franchise-Konzept.

Wie fiel die Entscheidung auf hairfree?

Vor 4 oder 5 Jahren hatte ich hairfree bereits kennen gelernt. Ich erinnerte mich daran und nahm erneut Kontakt auf. Ich besuchte zusammen mit meinem Mann eine Infoveranstaltung von hairfree und war überrascht über die Offenheit, welche mir begegnete. Ich stellte kritische Fragen, auf welche eingegangen wurde.

Das hat mich überzeugt und so fiel die Entscheidung sehr rasch. Ich bereue es bisher nicht einen Tag. Im Gegenteil: Es ist mein Ziel, das Institut in Aschaffenburg nachhaltig auf gesunde Beine zu stellen und noch weitere Mitarbeiter einzustellen. Dann kann ich mir gut vorstellen noch ein zweites Institut zu eröffnen.

Was ist dein Tipp für (künftige) Gründer?

Wenn mich einer fragt, würde ich sagen: „Mach das!“ Für wichtig halte ich dabei, im Vorfeld zu recherchieren, sich Auskünfte einzuholen, sich beraten lassen und nichts auf eigene Faust zu machen.
Und ein ganz wichtiger Tipp: „Durchhaltevermögen! Denn die Täler sind tief.“ Motivation und Vision, sich vorher klar werden, ob man ein Unternehmer-Typ ist, sind die Grundbausteine dabei.

Wenn man plant, sollte man sich auch durchaus Franchise- / Lizenzmodelle anschauen, so wie ich es tat. Das klappt aber nur, wenn man sich selbst im Design zum Beispiel nicht selbst verwirklichen möchte. Es gibt ganz klare Vorgaben. Aber man erfährt dort professionelle Unterstützung und Beratung.

So klar und freundlich sich der Besuchereingang zeigt, so klar und freundlich setzt sich auch das persönliche Gespräch im liebevoll gestalteten Beratungszimmer fort. Ein Gang ins Behandlungszimmer, wo Mitarbeiterin Daniela Wernig den Besucher Platz nehmen lässt und sich die Zeit nimmt, das Gerät sowie die Vorgänge der dauerhaften Haarentfernung verständlich zu beschreiben und zu erklären, rundet den positiven Eindruck ab. Ein ganz wichtiger Punkt dabei ist, dass ein Test auf der Haut durchgeführt wird und damit die Verträglichkeit wie auch Dosierung getestet werden können.

Ein bestmögliches, vor allem aber zu realisierendes und nachhaltiges Ergebnis für den Besucher des Instituts ist das Ziel von hairfree Aschaffenburg in Vertretung von Korinna Lindner.

firma.de und Thomas Häntsch wünschen Korinna Lindner und ihrer Mitarbeiterin Daniela Wernig, dass alles weiterhin so glatt verläuft, wie sie es sonst von der Haut ihrer Kundinnen und Kunden nach der Behandlung kennen.

Und damit dir bei deiner Gründung nicht die falschen Haare vor lauter Raufen ausgehen, stehe ich dir gerne bei der Umsetzung deiner Ideen, Träume sowie deines Businessplanes zur Seite. Die firma.de Broschüre mit vielen Infos und Tipps zur Firmengründung findest du in deinem hairfree Institut Aschaffenburg.

Unternehmersteckbrief

Geschäft:hairfree Institut Aschaffenburg
Branche:Kosmetik, dauerhafte Haarentfernung
Lage:Frohsinnstraße 28, 63739 Aschaffenburg
Gründungsjahr:2013
Mitarbeiter:2
Website:
Facebook:
http://www.hairfree-aschaffenburg.de
http://ow.ly/sXROy